Anmdeldung/Bewerbungsverfahren Unterstufe

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ab dem 15. November 2021 über das kantonale Anmeldeportal.

Bitte beachten Sie, dass für die Anmeldung an die Unterstufe des K+S Gymnasium Rämibühl, zusätzlich zur online Anmeldung, ein umfangreiches Bewerbungsdossier eingereicht werden muss, zu dem insbesondere Referenzschreiben gehören. Bitte laden Sie das Dossier nach dem 15. November HIER herunter und schicken es uns per Post zu.

Termine / Selektionsverfahren

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass es coronabedingt zu Verschiebungen der einzelnen Termine kommen kann.

15. Januar 2022 (Poststempel)

Anmeldeschluss für das Schuljahr 2022 / 2023

Verspätet eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

15. Januar bis Sportferien

Vorselektion

Bis zu den Sportferien werden diejenigen Schülerinnen und Schüler schriftlich benachrichtigt, welche die ausserschulischen Voraussetzungen eindeutig nicht erfüllen.

8. März 2022

Zentrale Aufnahmeprüfung

März

Eignungsabklärung

Die fachlich breit abgestützte K+S Aufnahmekommission prüft die Informationen, die im Austausch mit den Nachwuchsverantwortlichen und Trainern sowie im Rahmen von Eignungsabklärungen gewonnen werden.

Vor den Frühlingsferien

Selektionsentscheid

Vor den Frühlingsferien wird der definitive Aufnahmeentscheid schriftlich mitgeteilt.


Voraussetzungen Unterstufe

Zentrale Aufnahmeprüfung (ZAP)

Zur Anmeldung zugelassen sind nur Schülerinnen und Schüler, welche die sechste Klasse der Zürcher Primarschule besuchen. Die schulischen Aufnahmebedingungen unterscheiden sich nicht von den Aufnahmebedingungen für ein herkömmliches Langgymnasium. Das bedeutet, dass die Zentrale Aufnahmeprüfung der Zürcher Kantonsschulen (ZAP) bestanden werden muss.

Musikalische Voraussetzungen

Schülerinnen und Schüler, die nach der sechsten Primarklasse in die Unterstufe am K+S Gymnasium eintreten wollen, üben täglich intensiv auf ihrem Instrument und haben bereits ein beachtliches Niveau erreicht. Idealerweise sind sie Auftritte vor Publikum gewohnt und haben an Musikwettbewerben teilgenommen.

Eine Fachkommission traut ihnen aufgrund eines Vorspiels zu, dass sie mit einer gezielten und intensiven musikalischen Ausbildung zu einem späteren Zeitpunkt die Eignungsprüfung an die Zürcher Hochschule der Künste erfolgreich ablegen können.

Inhalt der musikalischen Eignungsabklärung an die Unterstufe des K+S Gymnasiums Rämibühl

a) Vorspiel: Zwei Stücke aus unterschiedlichen Epochen und eine Etüde.
b) Gespräch

Bemerkungen:
1. Was heisst Stück? Wir verstehen es hier gleichbedeutend mit beispielsweise einem (1) Satz aus einer Sonate. Nicht das ganze Werk! Selbstverständlich ist auch ein einzelnes Stück, wie ein Nocturne o.ä. geeignet.
2. Im Gespräch werden Themen wie Motivation und Vorstellungen, bereits vorhandene Erfahrungen und die musikalische Vorbildung erörtert.

Sportliche Voraussetzungen

Sportlich sehr begabte Jugendliche nehmen bereits mehrmals wöchentlich an professionell geführten Trainings teil und sind motiviert, in ihrer Disziplin an die Spitze zu kommen. Sie haben bereits an überregionalen oder nationalen Wettkämpfen teilgenommen und gehören zu den Besten ihres Jahrgangs. In der Regel sind sie im Besitz einer regionalen oder nationalen Talentcard von Swiss Olympic.

Tänzerische Voraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme ist eine tänzerische Ausbildung, die unter hohen Leistungsanforderungen eine professionelle Laufbahn anstrebt. Das dafür nötige zeitaufwändige Training erfolgt nach einer festgelegten Struktur und bei von Danse Suisse anerkannten Ausbildungsinstitutionen. Tänzerinnen und Tänzer nehmen an den Talentscoutingdays von Danse Suisse teil und werden von dieser Fachjury empfohlen.